Drucken
Heidelbergs OB setzt einen Meilenstein
Hat die Lösung für alle Probleme

Heidelberg (fsa) Heidelbergs Oberbürgermeister Eckart Würzner setzt einen Meilenstein bei der Integration von Flüchtlingen.

"Es ist so einfach und doch sind wir im Gemeinderat erst jetzt auf diesen eigentlich naheliegenden Gedanken gekommen" so der OB in einem Gespräch. Die Integrationsfähigkeit der Antragsteller auf Asyl lasse sich doch mit einfachen Mitteln feststellen, die Stadtverwaltung wird ab dem 01. August 2016 dieses beschleunigte Verfahren einsetzen.

Die Bewohner in den Unterkünften werden dann von Bediensteten des Gemeindevollzugsdienst einer Prüfung unterzogen, bei der sie das bekannte Lied 'Alt Heidelberg Du Feine' oder alternativ 'Ich hab mein Herz in Heidelberg verloren' textsicher vortragen müssen. Bei Erfolg wird direkt eine Bescheinigung über den bestandenen Integrations-Test ausgestellt.

Man wolle nun diese bahnbrechende Idee auch in Berlin vortragen, war aus Kreisen des Gemeinderates zu vernehmen. Dazu wurden schon einige über die Grenzen Heidelbergs hinausgehende Lieder ausgewählt wie z.B. das 'Badener Lied' und 'In München steht ein Hofbräuhaus' für den Süddeutschen Raum sowie 'Junge komm bald wieder' und 'Einmal um die ganze Welt' für die nördlichen Bundesländer. Gegen 'Theo, wir fahrn nach Lodz' verwahrte sich die polnischen Regierung.

Gegen eine Staaten übergreifende Lösung mittels der jeweiligen Nationalhymne sprach sich jedoch die spanische Regierung aus.

 

Beitrag teilen

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn