WDR 5 Satire am Morgen

WDR 5 Satire am Morgen

Das Weltgeschehen ist voller Fallstricke. Und manchmal ist es so absurd, dass wir ihm am besten mit unseren "Berichten von Morgen" oder unserer politischen Glosse "Der Schrägstrich" begegnen. Lachen ist manchmal eben doch die beste Medizin.
  • Der Dunning-Kruger-Effekt
    Testestorongesteuerte Gipfeltreffen, hohle Tweets und dumme Geburtstagswitze: Wohin man auch blickt, herrscht eitle Selbstüberschätzung. Wissenschaftlich gesprochen nennt man das den Dunning-Kruger Effekt - erklärt Caronlin Courts im Schrägstrich.
  • Handelsgleichgewicht verzweifelt gesucht!
    Im Juli 2018 erklärte US-Präsident Donald Trump dem Rest der Welt den Handelskrieg. Wie sich die WHO entschied den Welthandelskrieg mit einer bestimmten Maßnahme zu verhindern, erklärt Jana Fischer in den satirischen Berichten von Morgen.
  • Sexy Schweden
    In Schweden wurde ein Gesetz verabschiedet, das Sex ohne ausdrückliche Zustimmung der Beteiligten als Vergewaltigung einstuft: "Nur ein Ja ist wirklich ein Ja". Carolin Courts hat sich im Schrägstrich dazu Gedanken gemacht.
  • Aufstieg der Regional-Parteien
    Was würde eigentlich passieren, wenn sich in jeder Region Deutschlands eine eigene Partei gründet und dann in Berlin Rabatz macht? Die möglichen Folgen für die Zukunft, zeigt Jana Fischer in den Berichten von Morgen.
  • Eine Frage der Haltung
    Es gibt ein neues gesellschaftliches Phänomen: Mit dem politischen Gegner muss man sich nicht mehr inhaltlich auseinandersetzen, denn man ist ja moralisch überlegen. Carolin Courts hat das erst bejubelt und dann ist sie nachdenklich geworden. Warum, erläutert sie im Schrägstrich.
  • Das Ende ist nah
    Automanager im Knast, irre Bayern und dann auch noch eine Niederlage im Fußball! Die Welt scheint aus den Fugen geraten zu sein. Wo bleibt die Lichtgestalt, die uns alle vor dem Untergang bewahrt? Peter Zudeick hofft im Schrägstrich auf Rettung.
  • Kim und Trump: Die Geheimnisse guter Freundschaft
    Kim und Trump sind jetzt gute Freunde und die Beziehung zwischen "Chancellor Merkel" und "Mr. President" könnte schlechter nicht sein. Was lief schief? Vielleicht sollten die beiden sich auch mal auf einer Insel treffen, meint Peter Zudeick im Schrägstrich.
  • Fünf Gründe, warum man sich auf die WM freuen sollte
    Wir haben jetzt schon mal fünf Gründe herausgesucht, weshalb wir uns auf die Weltmeisterschaft freuen.
  • Diplomat in Ausbildung
    Der neue amerikanische Botschafter in Berlin, Richard Grenell, benimmt sich als Diplomat noch ziemlich undiplomatisch. Vielleicht sollte er ein Praktikum machen. Peter Zudeick mit dem Schrägstrich.
  • Der wahre Donald
    Manchmal bedauert man ja, dass unsere Kanzlerin nicht twittert. Aber man versteht es schon, wenn man sieht, wie viel Hohn und Spott Donald Trump ertragen muss. Ein Einblick in das Twitter-Werk des Herrn Trump gibt Peter Zudeick im Schrägstrich.
  • Royale Dauerhochzeit
    Küsse, Torten, Pferde – Die Royal Wedding von Harry und Meghan hatte alle Zutaten einer Märchenhochzeit. Und wir bekommen den Hofklatsch auch Tage danach in einer unendlichen Dauerschleife präsentiert. Peter Zudeick mit dem Schrägstrich.
  • Lass die Jungs doch spielen: die Trikot-Affäre
    Der DFB in Wallung: Mesut Özil und Illkay Gündogan zu Besuch beim türkischen Präsidenten. Dürfen die dann noch in unserer Nationalelf mitkicken? Aber, im ernst: Sollten zwei Fußball-Jungs die Türkei-Krise lösen? Nein, meint Fritz Eckenga im Schrägstrich.
  • Schrägstrich: Wertekunde-Unterricht für Flüchtlingskinder
    Die Unions-Fraktionschefs haben Wertekunde-Unterricht für Flüchtlingskinder vorgeschlagen. Eine tolle Idee, meint Fritz Eckenga. Er hat gleich die zehn wichtigsten deutschen Werte für den Lehrplan herausgearbeitet.
  • Spahn möchte nicht
    Intime Kenner des Berliner Politikbetriebs hatten es bereits geahnt, doch jetzt ist es offiziell: Jens Spahn möchte nicht von Hartz IV leben. Der Schrägstrich von Fritz Eckenga.
  • Ruhrkonferenz: An den Besten orientieren!
    Wie geht's weiter im Ruhrgebiet, wenn Ende des Jahres die letzten Zechen schließen? Diese Frage umtreibt die Landesregierung. Aber sie produziert vor allem: Worthülsen. Der Schrägstrich von Fritz Eckenga.
  • Über Menschen und Hunde
    Fast 300.000 Menschen haben in den letzten Wochen eine Petition gegen die Tötung eines Hundes unterschrieben, der nachweislich zwei Menschen getötet hat. Genützt hat die Aktion Chico bekanntlich nicht. Carolin Courts versteht die Welt nicht mehr.
  • Ausnahmezustand
    So ein Streik ist ja quasi fast der Weltuntergang wenn man sich nicht zu helfen weiß: Fahrrad statt Bus und Bahn, Eltern-Kind-Quality-Time statt Kita und Müll vermeiden statt Müll abholen lassen. Mut zur Selbsthilfe fordert Wilfried Schmickler im satirischen Schrägstrich.
  • Hurra: Spargelzeit!
    Kein Gemüse ist mit so viel Legenden umwoben wie der Spargel: erotisch, kalorienarm und hochkulinarisch kommt er daher. Dabei kann man ihn in Sauce Hollandaise aus dem Päckchen ertränken oder mit ihm rumänische Arbeiter ausbeuten, so Carolin Courts im Schrägstrich.
  • Frohe Ostern!
    Ostern wird inzwischen vom Kauf- und Geschenkerausch völlig überlagert. Handelt es sich bei Golgatha um eine Zahnpasta und wer zahlte die Zeche beim letzten Abendmahl? Wilfried Schmickler erklärt uns im Schrägstrich das Evangelium.
  • Frühlings-Erwachen
    Am 21. März ist nicht nur Frühlingsbeginn, sondern auch "Tag der Poesie" und in diesem Jahr obendrein der Tag der Regierungserklärung der Kanzlerin. Anlass für Wilfried Schmickler im Schrägstrich zu dichten, denn, "was sich reimt ist ja bekanntlich gut".
  • Maskulinum für alle
    Seit 2000 Jahren wird die männliche Form im Sprachgebrauch als Kollektivform verwendet. Weil Männer das schon immer gemacht haben, müssen Frauen also nicht als Frauen angeschrieben werden. Carolin Courts mit dem Schrägstrich.
  • Liebes Landesmarketing, bist du noch bei Trost?
    Mit einer neuen Kampagne wirbt Nordrhein-Westfalen um Touristen - und sagt, "das Hässliche" sei "ein Teil der NRW-Identität". Diese Strategie dürfte nach hinten losgehen, meint Carolin Courts in ihrem Schrägstrich.
  • Aufbruch
    Der Aufbruch ist ja in aller Munde. Auch wegen des CDU Parteitags. Hals- und Beinbruch! Meint Wilfried Schmickler im Schrägstrich.
  • Couragiert fasten
    Nach der ersten Fastenwoche ist es Zeit für eine Zwischenbilanz: Wurden die guten Vorsätze bereits über Bord geschmissen oder hält der Verzicht an? Eine Alternative bietet das "protestantische Fasten", so Wilfried Schmickler in seinem Schrägstrich.
  • Ein Hoch auf die Jüngeren! Warum eigentlich?
    Jung ist Trumpf in Werbung, Wirtschaft - und jetzt auch in der Politik. Vorbei die Zeiten, als Alter und Erfahrung zählten. Jetzt sucht sogar die CDU dringend nach "Personen, die ihre Zukunft noch vor sich haben". Der Schrägstrich von Carolin Courts.
  • Stühlerücken von Straßburg nach Berlin
    Im Europäischen Parlament werden bisher 73 der 751 Sitze von britischen Abgeordneten besetzt. Dieser baldige Stuhlüberhang könnte zum Problem werden, gäbe es da nicht möglicherweise einen Bedarf im Bundestag, findet Carolin Courts im Schrägstrich.
  • Nicht ganz dicht
    Kurz vor Beginn der Olympischen Winterspiele ist es ARD-Reportern gelungen, versiegelte Dopingprobenbehälter zu öffnen und wieder zu verschließen. So ist das im Leben - irgendwas sickert immer durch, so Peter Zudeick in seinem satirischen Schrägstrich.
  • Die Unterwanderung der SPD lohnt sich nicht!
    Schnell in die SPD eintreten und die Revolution von innen starten. Dazu fordert der Vorsitzende der Jusos auf. Vergebene Liebesmühe, meint Peter Zudeick in seinem Schrägstrich.
  • SPD: Regieren oder resignieren?
    Die "Sozen" sollen sich mal nicht so anstellen und auf dem Parteitag mit hundert Prozent für die Aufnahme von Koalitionsgesprächen mit der Union für eine "Große Koalition" stimmen, meint Peter Zudeick in seinem satirischen Schrägstrich.
  • Schrägstrich - Netzdurcheinander
    Das Internetzensur-Gesetz aus dem Hause von Bundesjustizminister Maas wird endgültig zur Groteske: Jetzt entscheiden die sozialen Netzwerke auch noch was Satire ist. Die Glosse von Peter Zudeick.

Beitrag teilen

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Mehr in dieser Kategorie: « Die Mutter der Satire Video »
(c)2015 SITE Advanced WebFactories