Sonntag, 27 Dezember 2015 03:59

Amazon als Party-Service - Drinks in einer Stunde

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Amazon: Drinks in einer Stunde liefern
Amazon: Drinks in einer Stunde liefern

Seattle/Washington (fsa) Amazon-Kunden können sich ihren Alkohol-Nachschub gegen einen Aufpreis in den USA direkt nach Hause bestellen – und zwar innerhalb einer Stunde.

Bier, Wein und Spirituosen gibt's inzwischen in den Städten Seattle und New York per Mausklick auf die Amazon-Prime-Now-App. Eine grosse Konkurrenz für die Gastronomie,denn da kann es schon mal vorkommen, dass man länger wartet, bis man eine Bedienung oder einen Kellner zu Gesicht bekommt. In solchen Fällen also Smartphone raus, bei Amazon bestellen und ab geht's.

Die Online-Lieferplattform hat das zunächst in der eigenen Heimatstadt Seattle getestet. In dieser Woche wurde der Alkohollieferservice auf New York ausgedehnt, berichten verschiedene Medien. Amazon hat sich bisher nicht dazu geäußert, ob und wann Amazon-Prime-Mitglieder in Europa alkoholische Getränke bestellen können.

Der Versand erfolgt fix: Wer nichts extra zahlen möchte, der bekommt den Alkohol nach zwei Stunden, die einstündige Lieferung kostet 7,99 Dollar. Das gilt allerdings nur für Premium-Kunden, die in den USA 99 Dollar pro Jahr bezahlen.

Da die Regulierungen zum Verkauf von Alkohol in den einzelnen US-Bundesstaaten sehr unterschiedlich sind, bleibt Amazon bei der Expansion erst einmal vorsichtig.

Mit dem Alkohollieferservice macht der Online-Handel wie angekündigt dem Lebensmittelhandel Konkurrenz. Auch in Deutschland könnte Amazon mit einem solchen Dienst Supermarktketten oder dem Kiosk von nebenan das Geschäft vermiesen. Das lässt sich der US-Gigant einiges kosten, aber die Lieferung sei effektiver als eine eigene Lebensmittelkette zu eröffnen.

Die Bundesbürger geben im Jahr rund 2,6 Milliarden Euro für Lebensmittelkäufe im Internet aus. Und nach einer Prognose der GfK dürften Lebensmittel und Drogeriewaren in Zukunft zu den stärksten Wachstumstreibern im Online-Handel gehören.

Beitrag teilen

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Gelesen 335 mal Letzte Änderung am Dienstag, 29 Dezember 2015 22:18

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

(c)2015 SITE Advanced WebFactories